Das sind wir!

Gerlinde Kail

Geschäftsführung

Hat sich 1987 selbständig gemacht.

Arbeitsbereich: töpfern, glasieren, malen, Ideen entwickeln

Sie ist Funktionärin der Landesinnung NÖ der Hafner, Fliesenleger und Keramiker.

Tel: 0043 2735 5563-0

Mobil: 0043 664 555 999 8

E-Mail: gerlinde.kail@gmx.at

 

 

 

Christian Krisch

Geschäftsführung

Ist 1990 eingestiegen.

Arbeitsbereich: Ofenplanung und Ofenbau, Buchhaltung, Verkauf, Ausstellungen, Einkauf, Homepage

Tel: 0043 2735 5563-0

Mobil: 0043 664 555 999 5

E-Mail: christian.krisch@speed.at

 

 

 

 

Annabel Kail 

2015 / 16 Geschäftsführerin der Juniorfirma Voluvent HLF Krems. 

2016 / 17 Geschäftsführerin der Juniorfirma "Die Querkulinariker" HLF Krems

Manu Mörzinger 

Keramikerin

Tätigkeit: Sonderbestellungen, glasieren und töpfern 

Seit 1993 dabei.

Tel: 02735 5563-12

Manuela Mayerhofer

Keramikerin

Tätigkeit: Kacheln formen, Baukeramik

Seit 2002 mit dabei

Tel: 02735 5563-12

 

  Chronik

 

Gerlinde Kail besuchte nach einem Jahr Kunstschule in Wien die vierjährige Fachschule für Keramik und Ofenbau im burgenländischen Stoob. Nach vierjähriger Mitarbeit in der Keramikwerkstatt von Stefan Emmelmann in St. Leonhard wurde der Wunsch nach einer eigenen Werkstatt mit Geschäft in die Tat umgesetzt. Gerlinde eröffnete im Juni 1987 am Hadersdorfer Hauptplatz Nr. 25 ihr eigenes Geschäft mit Werkstatt.


Christian Krisch ist 1990 dazu gestoßen und hat sich auf das Formen von Ofenkacheln spezialisiert. Da die Baukeramik viel Raum einnimmt wurde es in der kleinen Werkstatt bald zu eng und wir haben im Nachbarhaus einen Raum dazu gemietet und die Kachelherstellung dorthin ausgelagert. So arbeiteten wir einige Jahre jedoch immer auf der Suche nach "etwas eigenem". Nach einigen Jahren und langem vergeblichen Suchen ergab sich dann überraschend die Möglichkeit das Haus mit der Kachelwerkstatt zu übernehmen und zu einem Geschäftslokal mit neuer Werkstatt um- und auszubauen. Christian Krisch hat dann die Ausbildung zum Hafner mit der Meisterprüfung abgeschlossen und das Hafnergewerbe angemeldet.

 

Im Jahre 1993 ist Manuela Mörzinger als Mitarbeiterin zu uns gekommen. Ihr Aufgabengebiet ist das töpfern und modellieren von Sonderanfertigungen sowie das glasieren von Geschirrkeramik.

 

Seit Herbst 2002 unterstützt uns auch Manuela Mayerhofer, die Kacheln formt und im Bereich der Baukeramik tätig ist.

 

Geschäft und Atelier: Mit Jänner 1999 haben wir unser neues Geschäft und das angeschlossene Atelier unter der Adresse Hauptplatz 24 eröffnet.

Im Jahre 1998 haben wir das Haus aus dem Jahre 1650 welches von der Substanz her in Ordnung jedoch Sanierungsbedürftig war komplett renoviert. Im Eingangsbereich des Hauses mit seinen schönen Tonnengewölben befindet sich nun das Verkaufslokal, in das die in traditioneller handwerklicher Technik hergestellte Keramik sehr gut passt. In der oberen Etage befindet sich das Büro.

Über einen Gang mit Schrägverglasung der viel Licht hereinströmen lässt gehen wir in die neu errichtete Werkstätte. Hier befinden sich ein Brennraum für die Elektroöfen, ein eigener Glasierraum, ein großer Bereich für die Kachelherstellung, ein Töpfer- und Modellierbereich sowie ein Lagerraum. Da wir in unserer alten Werkstatt sehr wenig Licht hatten und oft sogar im Hochsommer bei Kunstlicht arbeiten mussten haben wir die neue Werkstatt mit großen pyramidenförmigen Lichtkuppeln ausgestattet. Elektrisches Licht wird nun nur mehr bei Einbruch der Dunkelheit aufgedreht was wir alle sehr zu schätzen wissen. Im Anschluss an das Atelier gibt es noch einen Garten.

 

Seit einigen Jahren haben wir auch einen neuen Nachbarn. Daniel Spörri hat das Nachbarhaus gekauft und hat dort seine Kunstwerke ausgestellt. Das Museum ist von Frühling bis Herbst geöffnet und es gibt wechselnde interessante internationale Ausstellungen von seinen Werken wie auch Objekte von befreundeten Künstlern.